Startseite

Schwerpunkte des bioanalytischen Forschungsprogramms im AK Volmer liegen bei der Massenspektrometrie, bei Trennverfahren und technologisch-instrumenteller Entwicklung. Die Arbeitsgruppe betreibt angewandte Forschung im Bereich der „Omics“-Disziplinen Metabolomics und Lipidomics und beschäftigt sich mit der Entwicklung innovativer und nicht-invasiver analytischer Techniken zur Messung von Indikatoren oder „Biomarkern“ für Krankheitszustände, Ernährungsstatus und biologisch-physiologischen Zuständen.

Eine Kernexpertise des Lehrstuhls für Bioanalytische Chemie ist die Entwicklung von neuartigen Verfahren der Biologischen Massenspektrometrie. Im Mittelpunkt stehen Projekte, die sich mit der quantitativen Bestimmung von niedermolekularen Substanzen  wie z.B. endogenen Metaboliten, pharmazeutischen Wirkstoffen, Umwelttoxinen und Stoffwechsel-Fingerabdrücken von Biomarkern beschäftigen.

Die Forschung gliedert sich zur Zeit in vier Bereiche:

  1. Metabolomics-/Lipidomics-Techniken für die Untersuchung von Stoffwechselwegen und Krankheitsbiomarkern, Schwerpunkte bei Biomarkerauffindung, neuartigen chemische Markierungsverfahren für Metabolitenprofilierung, nicht-invasiven Matrizes;
  2. Chemotypisierung von Vitamin D-Mangelerkrankungen;
  3. Bildgebende Verfahren der Massenspektrometrie, quantitative Massenspektrometrie, MALDI-Geräteentwicklung, Substrate für Laserdesorption/Ionisation-Massenspektrometrie;
  4. Hochauflösende Massenspektrometrie, Strukturaufklärung, Gasphasenchemie von Ionen, Ionenmobilitätsspektrometrie.

Schnellzugriff

RCM-Logo

Prof. Dr. Dietrich Volmer
Editor, RCM

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.